Cat Content

von Alexander Katzmann
Category
Hausarbeit

Seit Edward Snowdens Enthüllungen im Jahr 2013 wollen Skandale über das Abhören und Aufzeichnen unseres digitalen Lebens nicht abreißen. Statt mit diesem Problemen ins Gericht zu gehen, scheint es, als würde unsere Gesellschaft eine Art kollektive Übersprungshandlung ins Belanglose begehen. Wissenschaftsjournalisten warnen allerorten vor einem Kontrollverlust des Menschen durch Algorithmen und vor einer medialen Reizüberflutung durch digitale Medien. Wie passt dieser Befund mit der Tatsache zusammen, dass omnipräsent Cat Content erstellt, bearbeitet und konsumiert wird?

Zwischen 2011 und 2014 tauchen spürbar häufiger Katzen in Werbeclips auf. Wie konnte sich diese Insiderangelegenheit für verkuschelte Netznerds zum massenmedialen Werbevehikel wandeln? Weltweit scheinen die Kreativabteilungen ganz fasziniert von der Kätzchen-Aufmerksamkeitsmagie, dem Urgrund, aus dem sich die Welle füttert und immer größere Ausmaße annimmt.

Mehr auf http://catcontent-udk-gwk.tumblr.com